Von Sven, 8. November 2006, 18:48 Uhr

Grünspecht // Green Woodpecker

[Picus viridis] [english]

Dieses Bild zeigt einen Grünspecht aufgenommen in einem Münchner Park. Bei einem schönen Herbst Spaziergang, mit meiner Kamera, hörte ich plötzlich ein dumpfes Pochen. Ich dachte mir schon, dass es wohl ein Specht sein muss. Aber wo sitzt der Gute nur? Immer wieder unterbrach er das Pochen, aber ich kam ihm Stück für Stück näher, auch wenn ich ihn noch nicht sehen konnte. Ganze 20 Minuten habe ich gebraucht, bis ich den Grünspecht dann endlich entdeckt hatte und er vor meiner Kamera war. Viele Bilder konnte ich aber nicht machen, da der Grünspecht mich bemerkte und weg flog.

Der Grünspecht wird auch Grasspecht oder im englischen Yaffle genannt. Er ist eine Vogelart aus der Familie der Spechte. Der Grünspecht ist eng verwandt mit dem Grauspecht. Beide sind die einzigen Vertreter der Gattung Picus in Mitteleuropa. Der Grünspecht hat an der Oberseite eine dunkelgrüne und an der Unterseite ein hell- bis graugrüne Färbung. Der Oberkopf und der Nacken sind rot gefärbt. Er wird ca. 31 cm lang und hat eine Flügelspannweite von ca. 52 cm. Grünspechte wiegen zwischen 140g und 200g. Der Grünspecht trommelt oder pocht viel seltener, als die meisten anderen Spechtarten. Er lebt bevorzugt in halboffenen Landschaften, vor allem an Waldrändern, Feldgehölz, Streuobstwiesen, Parkanlagen und großen Gärten mit Baumbestand. In Deutschland leben heute geschätzte 20.000 bis 32.000 Brutpaare. Der Bestand ist leicht rückgängig, deshalb wird der Grünspecht auch von der IUCN auf der Vorwarnliste (Roten Liste gefährdeter Arten) geführt.

Verbreitungsgebiet

Verbreitungsgebiet Grünspecht // Green Woodpecker (Picus viridis)

Aufnahmedaten

Ort: München
Datum: 04.11.2006
Kamera: Canon EOS 350D
Objektiv: Canon EF 70-200mm 1:4 L USM
Belichtungszeit: 1/250s | Blende: f/4 | ISO 200
Bildgrößen: 1024 x 683 Pixel, ca. 400 kByte

 

  1. Die Kommentarfunktion ist gesperrt.