Von Sven, 29. August 2006, 15:55 Uhr

[Theropithecus gelada] [english]

Dieses Bild ist eine Collage aus vier Einzelbildern. Es handelt sich hier um ein Weibchen mit seinem Jungtier. Das heißt die drei Jungtiere, die auf dem Bild zusehen sind, sind eigentlich nur ein Jungtier. Aus einer Serienaufnahme von vier Bildern, habe ich dieses Bild dann zusammengesetzt.

Kurzbeschreibung:

Der Dschelada oder auch Blutbrustpavian gennannt (im englischen Gelada Baboon), hat braunes Fell und nackte rote Hautzone auf der Brust. Der Dschelada ist eine sehr seltene Primatenart. Er hat eine Körperlänge von 50 bis 75 cm und eine Schwanzlänge von 30 bis 50 cm. Die Männchen sind kräftiger als die Weibchen, wiegen bis zu 25 kg. Die Mähne und der Schulterbehang ist bei alten und ranghohen Männchen besonders ausgeprägt. Der Dschelada bewohnt die Grasgebiete des äthiopischen Hochlandes. Er lebt in Familientrupps unter Führung eines alten Männchens, daneben gibt es auch Junggesellengruppen. Der Dschelada ernährt sich als Bodenbewohner von Gras, Wurzeln, Knollen, Früchten und Kleingetier. Die Tragzeit der Jungtiere ist 6 Monate.

Aufnahmedaten

Ort: Tierpark Berlin-Friedrichsfelde
Datum: 16.08.2006, 07.09.2006
Kamera: Canon EOS 350D
Objektiv Bild 1: Canon EF 75-300mm 1:4-5.6 III USM
Objektiv Bild 2: Canon EF 70-200mm 1:4 L USM
Belichtungszeit: 1/640s  |  Blende: f/7.1  |  ISO 400
Belichtungszeit: 1/500s  |  Blende: f/7.1  |  ISO 200
Bildgrößen: 1024 x 683 Pixel, 0.4 MByte

 

  1. Die Kommentarfunktion ist gesperrt.