Von Sven, 26. Dezember 2006, 00:55 Uhr

Schwarzschwanz-Präriehund // Prairie dog (Cynomys ludovicianus)


[Cynomys ludovicianus] [english]

Die Schwarzschwanz Präriehunde scheinen sich zu meinen Lieblingsmotiven zu entwickeln. Das ist die vierte Serie mit Bilder der kleinen Murmeltiere aus dem Berliner Tierpark Friedrichsfelde und bestimmt nicht die letzte.

Schwarzschwanz-Präriehund // Prairie dog (Cynomys ludovicianus)
Schwarzschwanz Präriehund bei der Morgengymnastik

Der Schwarzschwanz-Präriehund, oder auch Mexikanischer Präriehund genannt (black-tailed prairie dog, Arizona black-tailed prairie dog, Perro-llanero cola negra), ist ein Vertreter der nordamerikanischen Murmeltiere. Präriehunde sind eine nordamerikanische Gattung der Unterfamilie der Erdhörnchen. Namengebend für den deutschen und den wissenschaftlichen Namen (Cynomys bedeutet „Hundemaus“) sind die bellenden Lautgebungen, die bei Hierarchiekämpfen ausgestoßen werden. Er hat einen gedrungenen Körper mit gelblichbrauner Oberseite und schmutzigweißer Unterseite. Der Schwanz ist kurz mit dunkler Spitze und hat eine Länge von 3 bis 10 cm. Präriehunde haben eine Kopfrumpflänge von 30 bis 35 cm und ein Gewicht von 700 bis 1300 g. Die Präriehunde leben sehr gesellig in den weiten Prärien. Ihre Lebensweise als Nagetier ähnelt der unserer Alpenmurmeltiere. Der Schwarzschwanz-Präriehund lebt im Westen von Texas und Kansas bis an den Rand von Kanada. Sie leben gelegentlich mit Kanincheneulen und Klapperschlangen im selben Bau (Erdhöhle) zusammen. Diese Erdhöhlen bestehen aus Tunnelsystemen, die bis zu 270 m lang sein können und eine Breite von 10 bis 15 cm erreichen. Die Tunnel führen zu Nahrungskammern mit einer Ausdehnung von bis zu 50 cm. Das Tunnelsystem liegt ca. 1 bis 4 m unter Erde. Die Erdhöhlen und Tunnel werden von dem Schwarzschwanz-Präriehund selbst gegraben. Präriehunde ernähren sich von Pflanzen, meistens von Gräsern. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt ca. 10 Jahre.

Schwarzschwanz-Präriehund // Prairie dog (Cynomys ludovicianus)
He, schau mal, ich bin ein Schwarzschwanz Präriehund.

Schwarzschwanz-Präriehund // Prairie dog (Cynomys ludovicianus)
Ist da einer?
Beobachtung aus dem Eingang zu den Erdhöhlen.

Schwarzschwanz-Präriehund // Prairie dog (Cynomys ludovicianus)
Schwarzschwanz Präriehund bei der Körperpflege

Noch mehr Bilder von den Präriehunden gibt es hier, hier und hier.

Wer noch mehr Infos braucht, für den habe ich hier noch einen sehr interessanten Weblink.

Aufnahmedaten

Ort: Tierpark Berlin-Friedrichsfelde
Datum: 07.09.2006
Kamera: Canon EOS 350D
Objektiv: Canon EF 70-200mm 1:4 L USM
Belichtungszeit: 1/640s  |  Blende: f/8  |  ISO 200
Bildgrößen: 1024 x 683 Pixel, ca. 450 kByte

 

Bisher 2 Kommentare zum Artikel

  1. Kommentar von shaun stevens

    What a beautifull little animal

  2. Kommentar von Daniel-J. Ferris

    Hallo
    Ich finde es klasse das sie hier eine site über Präriehunde macht
    Ich selber besaß 2 Mexikaniche Präriehunde Leider sind sie mir vor 1 Monat verstorben, der kleine ( Spooty ) war schon Krank als ich ihn bekam und Cp ( der dicke Braune ) war nach der Diagnose des Tier Arztes sehr alt und hatte Probleme zu atmen und damit er sich nich weiter quellen muss habe ich mich letzt endlich beschlossen ihn einschläfern zu lassen ( was mich bis zum heutigen tag noch traurig macht )
    Nun habe ich eine Frage können sie mir sagen wo ich neue Präriehunde kaufen kann ich vermisse es Präriehunde im haus zu haben und mit ihnen zu spielen
    email ist ferristhebest@yahoo.de